Das war ... der Tag der Behörden

Finden Sie nicht auch, dass der "Tag der Behörden" am Veldener Volksfest einer der Schönsten ist? Nicht etwa allein deshalb, weil sich da alle Bürgermeister aus der Verwaltungsgemeinschaft und den Nachbargemeinden ein Stelldichein geben - nein, vor allem auch, weil da am Abend unsere wunderbare Veldener Blaskapelle spielt. Die schönen alten Polkas und Märsche oder auch der noch junge, erst im Jahr 1997 von Norbert Gälle komponierte "Böhmische Traum" - der als Nationalhymne der Blasmusiker gilt - sind an einem Abend, an dem die Gespräche nicht zu kurz kommen sollen, ein schöner, ein guter Kontrast. Da hat es auch niemand wirklich gestört, dass draußen der Himmel mal kurzzeitig seine Schleusen geöffnet und es kräftig aus allen Wolken geschüttet hat - das hat den Staub entfernt auf den Fahrgeschäften, die in der Nacht besonders farbenkräftig erschienen.

In bester Stimmung begrüßten Bürgermeister Greimel und Landrat Dreier das neue Wiesnmadl Andrea I. auf der Bühne, prosteten dem Publikum zu, gratulierten dem TSV Velden 1890 e V. und der Showtanzgruppe "New Dimension" zu ihren grandiosen sportlichen Erfolgen und kündigten für den "Tag der Senioren und Kinder" eine inoffizielle Vorab-Belobigung der beiden Vereine auf der Veldener Volksfestbühne an.

Zuguterletzt stellten sich anschließend Landrat und Bürgermeister gemeinsam mit ihren Amtskollegen und Andrea I. dem Blitzlichtgewitter der örtlichen Presse - ein herzliches Dankeschön für's Mitmachen! :-)